So wird es warm

Bei vielen Heizungen ist die Energiequelle Heizöl. Ostschweiz als Heimatort erlaubt dann natürlich nicht, regionale Rohstoffe zu nutzen, da es hier keine Ölvorkommen gibt. Doch das Heizöl ist dennoch auch in dieser Region zu weltweit üblichen Preisen erhältlich. Eine Ölheizung wird meist im Keller des Hauses aufgestellt. Der Brenner erzeugt Hitze, die dann an das Heizungswasser abgegeben wird. Über zahlreiche Rohre fliesst dieses erhitzte Wasser dann in die bewohnten Räume, wo es die Heizkörper auf Temperatur bringt. Mithilfe von Ventilen kann die Temperatur der einzelnen Heizkörper individuell eingestellt werden. Zusätzlich kann die Wärme der gesamten Wohnung über die Vorlauftemperatur, also die Wärme des Heizungswassers reguliert werden.

Die Heizkörper werden idealerweise unter einem Fenster montiert. Hier erwärmt der Heizkörper die Luft, welche dann nach oben steigt. Entlang der Decke verteilt die Luft sich im Raum, um dann entfernt vom Heizkörper wieder nach unten zu sinken und am Boden entlang zu diesem zurückzufliessen. Diese Zirkulation verteilt die Wärme optimal im ganzen Raum. Sie wird durch die korrekte Lage des Fensters ebenfalls gut in Gang gehalten.

radiator