Wenn Übergewicht krankhaft wird

Übergewicht entwickelt sich immer mehr zur Volkskrankheit. Ein Überangebot an Nahrung und ungesunde Lebensweisen führen dazu, dass der Körper weit mehr zu sich nimmt, als er eigentlich benötigt. Darüber hinaus stecken heute in vielen Nahrungsmitteln die falschen Dinge wie ungesättigte Fettsäuren. In solchen Fällen kann jeder noch gegen eine solche Entwicklung wirken. Eine gesunde Ernährung sowie etwas Sport lassen die Pfunde schnell purzeln. Schlechtere Karten haben allerdings jene, bei denen Übergewicht krankhaft wird.

Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben, und zwar sowohl körperlicher als auch geistiger Natur. Einige Menschen leiden unter einem suboptimalen Stoffwechsel, was ein Abnehmen im Extremfall unmöglich macht. Andere entwickeln mit der Zeit eine regelrechte Esssucht und können sich einfach nicht mehr kontrollieren. Dabei gilt immer zu beachten, dass leichtes Übergewicht noch kein Grund zur Panik ist. Doch sobald die Problematik überhand nimmt, ist es sinnvoll, sich professionelle Hilfe zu suchen. Schweres Übergewicht, auch Adipositas genannt, liegt ab einem BMI von 30 kg/m² vor.

Wer solche Werte erreicht und abnehmen möchte, wendet sich am besten an das GZO Spital Wetzikon. Hier erstellen ausgebildete Spezialisten zusammen mit Betroffenen eine Behandlung, die sich ganz nach dem Patienten richtet. Im Einzelfall umfasst das auch operative Eingriffe, allerdings nur dann, wenn es auch sinnvoll ist. Informieren Sie sich noch heute auf gzo.ch über Ihre Möglichkeiten, um schwerwiegendes Übergewicht zu bekämpfen.

food